17. September 2014

Opal Abo eingetroffen


Wie bei vielen Anderen, ist auch bei mir gestern das Abo eingetrudelt. *freufreu*


Opal Abo September 2014


September 2014


Ich finde es super. Mir gefällt jedes Knäuel so richtig gut. Und die neuen BAnderolen finde ich auch total klasse :-)
Ich hatte ja überlegt, das Abo zu kündigen, weil ich schon so viel Wolle gelagert habe. Aber diesen Gedanken habe ich jetzt erstmal wieder verworfen. Nicht das ich noch ein tolles Abo verpasse ;-)


5. September 2014

Portofino fertig


Leider ist niemand da, der Bilder machen kann. Und ich weiß auch nicht, wann sich da mal eine Gelegenheit ergibt. Deshalb gibt es jetzt erstmal nur ein Bild von meinem Pulli, wie er da so am Boden rumliegt ;-)


Diese Wolle " Portofino von Junghans " habe ich gekauft, als ich noch in Siegen gewohnt habe und es dort noch ein Junghanswolle Geschäft gab. Sie hat also schon mindestens 20 Jahre in meinem Vorrat gelagert und einige Umzüge mitgemacht ;-) 
Zu kaufen gibt es die Wolle mittlerweile nicht mehr.


Portofino

Die Daten:

Größe: 40 / 42
Nadelstärke: 5
Wolle: Portofino von Junghanswolle  / 52%  Schurwolle Superwash - 48% Polyacryl
Muster: glatt rechts
Verbrauch: ca. 600g


Eigentlich wollte ich auch dieser Wolle eine Jacke stricken, aber nach mehreren gescheiterten Versuchen, die es hier und hier zu sehen gibt, habe ich es aufgegeben. Also jetzt nicht die Jackenmodelle, die finde ich beide immer noch ganz toll und bestimmt werde ich mir die mal noch stricken, aber definitiv mit anderer Wolle ;-)

Da wir uns ende September mal wieder zu einem Outdoor und Survival Weekend Richtung Hamburg aufmachen werden, dachte ich mir das ein warmer Kuschelpulli für abends am Lagerfeuer genau das richtige für mich wäre. Ende September kann es ja gut abends schon mal recht frisch werden. ;-)
Und siehe da, so hat die Wolle doch noch ihre Bestimmung gefunden. 
Es ist nichts besonderes geworden, einfach glatt rechts mit leichter A - Linie und Ärmeleinsätzen. Ich habe einfach drauf los gestrickt, ohne Maschenprobe und der Pulli passt wie angegossen.Auch nach der Wäsche ist er geblieben, wie er vorher war, nur das die Wolle wunderbar weich geworden ist. :-)
Es ist noch ein bisschen Platz drin, so das man bequem noch ein Shirt drunter tragen kann, ohne das es nach presswurst aussieht :-) 
Ein bisschen länger habe ich ihn auch gemacht, denn ich finde das ich das besser tragen kann, wie die Pullis die nur bis zum Hosenbund gehen :-)
Und nachdem ich dann einmal losgelegt hatte, habe ich nur knappe 2 Wochen für den Pulli gebraucht. 
Mit Ärmel ;-) und zusammennähen :-)

Ganz einfach und schlicht gehalten, denke ich wird mir der Pulli im Freien am Lagerfeuer gute Dienste erweisen :-)

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende. Meins werde ich mit Einkaufen, Kegeln, Kuchen backen, Tochter besuchen und Socken stricken verbringen :-)


4. September 2014

Socken und Landlusttuch fertig


Mein Pullover ist fertig. Gewaschen ist er auch und trocken auch schon. Nur Bilder muss ich noch machen :-)

Aber jetzt zeige ich euch erst mal Socken, die schon eine Weile fertig sind. Gestrickt habe ich sie schon für Weihnachten. Schließlich ist es schon bald wieder soweit. Das geht ja immer so furchtbar fix ;-)


16 - 2014


16 - 2014


                                                                         Die Daten:


Größe:  40
Nadelstärke: 2
Ferse: Herzferse
Spitze: Bandspitze
Wolle:  Opal 
Muster: stino
Verbrauch: 75 g


Und dann habe ich noch ein Bild von dem Landlusttuch gemacht. Es ist ganz einfach und schlicht gehalten, ganz so wie es sich meine Schwägerin gewünscht hat. :-)


Landlust1



So, und jetzt geht es wieder an die Sockennadeln. Weihnachten und so, ihr wisst ja ;-)

26. August 2014

Die verstrickte Dienstagsfrage 35/2014


Eigentlich wollte ich heute Bilder machen, denn ich habe Socken und ein LL - Tuch fertig. Aber natürlich muss es heute regnen wie aus Eimern und entsprechend ist das Licht hier. Mal sehen wie es im Laufe des Tages noch so wird.

Also gibt es nun erst mal die Wollschaffrage für diese Woche. Bei unserem lieben Wollschaf habe ich ja auch schon ewig nicht mehr mit gemacht * schäm *


Heute dann auch wieder am richtigen Wochentag… ;-)
Wie plant Ihr ein neues Projekt, wie geht Ihr vor?
Welche Vorarbeiten macht Ihr, bevor Ihr ein Teil wirklich anfangt zu stricken?


Die Frage kommt ja gerade passend. :-)
Also so richtig plane ich kein Projekt, da ich ja meistens Socken stricke. Ich gehe also nicht her und denke das ich einen Pullover brauche, der so und so aussehen und aus einem bestimmten Material sein soll. Großprojekte oder Tücher stricke ich meist ganz spontan, wenn mich was  sozusagen anspringt ;-)
Habe ich da was gefunden, schaue ich erstmal, ob ich passende Wolle da habe. Denn kaufen möchte ich nicht mehr unbedingt, mein Vorrat ist so gewachsen, das da erst mal einiges weg muss.
Habe ich also die passende Wolle da, drucke ich mir die Anleitung aus und dann wird die erst mal gründlich gelesen.
Manchmal mache ich erst eine Maschenprobe. Aber auch nur wenn das von mir gewählte Garn so gar nicht zu dem Originalgarn passt und ich nicht einschätzen kann wie sich die Wolle nach dem Waschen wohl verhält.
Ja und das war es dann eigentlich auch schon. Noch Nadeln rauskramen und die nötigen Utensilien wie Block, Maßband und Stift bereit legen, und dann kann es los gehen :-)

Habe ich keine brauchbare Wolle in meinem Stash, dann verwerfe ich das Projekt. Wie gesagt, ich möchte erst mal die Wolle stricken, die hier liegt. :-)

25. August 2014

17.969m gelaufen


Heute war mir mal wieder nach frischer Luft und Bewegung. Da es aber stark nach Regen aussah, habe ich das Rad stehen lassen und bin gelaufen.
Also jetzt nicht gejoggt, denn ich hasse Joggen. Die 5000m Läufe in der Schule waren mir schon immer ein Graus. 
Aber ich bin halt sehr flott losmarschiert, oder gewalkt oder wie auch immer. Ohne Ziel, ohne Plan. Bauch rein, Brust raus und Schultern runter und einfach los :-)
Als ich dann wieder zu Hause war, habe ich mal meinen Schrittzähler, den ich mir kürzlich auf´s Handy geladen habe bemüht, und festgestellt, das ich 17.969m in 2 Stunden und 40 Minuten gelaufen bin :-)

Ich weiß jetzt nicht, ob das gut ist oder nicht. Ob das schnell ist oder nicht. Ich war jedenfalls zu Frieden damit :-)
Aber ich hatte definitiv die falschen Schuhe an. Die hatten so eine dünne Sohle,das mir wirklich jedes noch so kleine Steinchen im Fuß gepickt hat und mir zum Ende hin doch ganz schön die Füße weh getan haben. Zeitweise habe ich sogar gedacht, ich schaffe es nicht mehr Heim :-(
Für die nächste Tour werde ich mir auf jeden Fall ordentliche Schuhe anziehen, das steht fest. ;-)

Und jetzt lege ich mal die Füße hoch und stricke noch ein bisschen :-)

Wunderschöne Strickjacke


Ich habe mal wieder was bei Junghanswolle entdeckt, was mir einfach nur super gut gefällt. Diesmal hat mich diese Jacke förmlich angesprungen.
Das hat man nun davon, wenn man mal eben ein bisschen im Internet stöbern geht ;-)

Natürlich habe ich gleich mal geschaut, was da so an Materialkosten anfällt und das Ergebnis hat mich glatt aus den Schuhen gehauen. Die Wolle und die Knöpfe würden ca. 68 Euro kosten ! Hammer.
Im Prinzip wäre mir das nicht zu teuer, versteht mich nicht falsch. Ich weiß das gute Qualität ihren Preis hat, und ich gebe auch gerne für gute Wolle einige Euro aus. Aber wenn ich so auf meinen Wollberg schaue, den ich mittlerweile hier lagere, komme ich doch zu dem Schluss, das diese Ausgabe nicht unbedingt notwendig ist.
Denn ich möchte nun doch endlich mal meine Wolle verstricken, die ich schon so lange hier liegen habe. 
Also habe ich heute morgen mal gekramt. Und siehe da, ich habe doch glatt Wolle in meinem Vorrat gefunden, die sich gut für dieses Projekt eignen würde.
Rausgesucht habe ich mir ein Garn das nun schon seit Mai 2009 in meinem Stahs lagert :-)
Die Wolle liegt nun schon griffbereit hier und ich bin stolz wie Bolle, das ich nicht schon wieder Wolle gekauft habe :-)
Wenn ich meinen aktuellen Pullover fertig habe, geht es bei mir mit dem stricken der Weihnachtssocken weiter. Aber sollte ich wieder ein wenig Luft haben, kommt die Jacke auf die Nadeln :-)